Good deed: Müllsammeln – neues Jahr, neues Glück

Same procedure as every year… Ein verregneter Kölner Winter, Hochwasser am Rhein, und mit dem Hochwasser kommt der Müll. 

An einem der ersten sonnigen Sonntage im Jahr, und fast genau ein Jahr nach der ersten Sammelaktion, die in der Gruppe „Müll-Aufräumaktion in Köln“ organisiert wurde, geht es deshalb wieder ans linke Rheinufer in Höhe der Zoobrücke.

Insgesamt zu dritt starten wir unseren Spaziergang bei Minusgraden. Da muss dann ein bisschen improvisiert werden, was die Handschuhe anbelangt, das heißt, irgendwie gleichzeitig wärmen und vor Dreck schützen. In meinem Fall bedeutet das Montagehandschuhe und Gummihandschuhe drüber. Klappt so mittel, ist aber besser als gar nichts.

Fast drei Stunden halten wir durch, bevor die Füße, die Hände und irgendwann auch die Nasen eiskalt sind. Aber das Resultat kann sich sehen lassen, die Begegnungen sind wie immer abwechslungsreich und die Laune ist gut:

10 gefüllte Müllsäcke

5 spontane Helfer, die wir unterwegs treffen und die sich mit Müllsäcken bewaffnen und mitmachen, DANKE!!!

8 Menschen, die stehen bleiben, nachfragen und begeistert sind von unserem Engagement, darunter ein älteres Pärchen, was sogar ein Foto schießt mit den Worten „dass es so etwas noch gibt…“.

Lustige Funde, unter anderem eine kleine afrikanische Frau aus Holz, Utensilien aus jemandes Kosmetiketui (Lippenstift, Kamm, Kajal und Lippenpflegestift, wie praktisch), ein großes, grünes, gewölbtes Plastikteil, was sich wunderbar zum Schildkrötenpanzer für Karneval hätte  umfunktionieren lassen, und und und…

Für die nächste Sammelaktion wünschen wir uns genau so viel Sonnenschein, etwas mildere Temperaturen und vor allem: noch viel mehr fleißige Helfer!!

Join us!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.